Foto: Happy monkey - Fotolia

Über ITIS

Initiative tiermedizinische Schmerztherapie

Schmerzen sollten frühzeitig erkannt und optimal behandelt werden. ITIS, die Initiative tiermedizinische Schmerztherapie, unterstützt Tierhalter bei der Schmerzerkennung und stellt Tierärzten aktuelle Fachinformationen zur Verfügung.

Foto: ©AKS - stock.adobe.com

Infomaterial Tierärzte

Informationen zum Herunterladen

Jetzt kostenfrei herunterladen: ITIS-Empfehlungen, Servicematerial für Tierhalter, Wirkstofftabellen oder Hilfsmittel für Schmerzerkennung und -dokumentation.

Foto: absolutimages - Fotolia.com

Empfehlungen

Schmerzerkennung und -messung

Die Initiative tiermedizinische Schmerztherapie (ITIS) stellt Methoden zur Evaluation und Dokumentation von Schmerzen bei Klein- und Heimtier vor.

Foto: Rudie - Fotolia.com

Jetzt anmelden!

Seminar zur Schmerztherapie beim Kleintier

ITIS bietet auf dem Kongress der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft ein Seminar an: Schmerzexpertin Julia Tünsmeier bringt Sie am Donnerstag, 14. November, auf den neuesten Stand der Schmerztherapie beim Kleintier.

Foto: Anatolii - stock.adobe.com

Fachartikel

Ein Ende ohne Ende

Die (betäubungslose) Ferkelkastration soll verboten werden – bisher ohne Erfolg. Eine Positionierung.

Foto: Anatolii - Fotolia.com

Ferkelkastration

Anästhesie als Crashkurs?!

ITIS und die BTK lehnen den Verordnungsentwurf des BMEL entschieden ab.

Foto: Giedrius - stock.adobe.com

Aus der Forschung

Einsatz von lokalanästhetischer Salbe vor intravenöser Katheterisierung

Eine britische Forschergruppe hat den Einsatz einer Lidocain und Prilocain enthaltenenden Salbe (EMLA-Creme) zur Reduktion von Abwehrbewegungen von Hunden während des Legens von intravenösen Kathetern untersucht.

Foto: VOLODYMYR BURDYAK

Aus der Forschung

Buprenorphin beim Kaninchen

Zugelassen ist Buprenorphin nicht für Kaninchen, und doch wird es off label als Schmerzmittel eingesetzt: Nebenwirkungen unklar. Sein Einfluss auf die Darmmotilität wurde nun untersucht.

Foto: psdesign1 - Fotolia.com

Niedersächsischer Tierärztetag

Schmerz ist nicht gleich Schmerz

Sabine Kästner erklärte am 26. Januar in Hannover, warum bei neurologischen und orthopädischen Erkrankungen unterschiedliche Schmerzformen im Vordergrund stehen.

Foto: Martin Capek - stock.adobe.com
Foto: miriam doerr - stock.adobe.com

Analgetika

Piprante

Für die Schmerztherapie bei Osteoarthrose des Hundes gibt es eine neue Wirkstoffklasse.

Foto: Nadine Haase - stock.adobe.com
Foto: ©Kenishirotie - stock.adobe.com

Fachartikel

Mit Futter gegen den Schmerz

Nahrungsergänzungsmittel können einen wichtigen Beitrag zur Therapie chronischer Schmerzen leisten. Was wirkt, was eher nicht?

Foto: MEV Verlag GmbH, Germany
Foto: Ermolaev Alexandr - Fotolia.com

Fachartikel

Ein Update

Schmerztherapie bei Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas und Frettchen

Foto: vchalup - Fotolia.com

Pferd

Rechtliche Aspekte der Schmerztherapie

Wer Pferden Schmerzmittel verschreibt, muss arzneimittelrechtliche Besonderheiten berücksichtigen und unbeabsichtigtes Doping vermeiden.

Foto: designer491 - stock.adobe.com

Aus der Forschung

Tramadol beim Hund

Die Wirksamkeit des Opioids in der perioperativen Analgesie ist zweifelhaft.

Foto: kyslynskyy - Fotolia.com

Aus der Forschung

Schmerzfrei: Lokalanästhesie ohne Einstich

Eine Studie untersucht den Effekt von drei lokal applizierten Substanzen beim Pferd.

Foto: Vetmeduni Vienna
Foto: Nina Eberle

Fachartikel

Strahlentherapie kann Schmerzen lindern

Niedrig dosierte Strahlentherapie ist eine Option in der multimodalen Therapie bei Arthrosen und Knochentumoren.

Foto: 1stGallery - Fotolia.com

Zähne

Schmerzmanagement bei Zahnpatienten

Die Dental Guidelines der World Small Animal Veterinary Association (WSAVA) geben Tierärzten einen Leitfaden für die analgetische Versorgung von Zahnpatienten an die Hand.